Neue Bcher

Belletristik

Niroz Malek, Der Spaziergänger von Aleppo, Weidle-VerlagNiroz Malek
Der Spaziergänger von Aleppo

Wegen einer Kurzgeschichte aus dem Jahr 1996 wurde er in Syrien von der Staatsicherheit verhört und dann zwei Wochen lang in eine zwei mal ein Meter große Zelle gesteckt – ein sogenannter "Ohrkniff" des Regimes.

Weiterlesen...

Clemens Meyer, Die stillen Trabanten, S. FischerClemens Meyer
Die stillen Trabanten

Schatten und Dunkelheit hüllen die Menschen in den meisten Geschichten ein, in denen Clemens Meyer an Orte seiner Kindheit zurückkehrt, oder an Sehnsuchtsorte, wo man Poesie findet, ohne sie erwartet zu haben.

Weiterlesen...

Doris Anselm, und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus, LuchterhandDoris Anselm
und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus

"… und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus" und wirft den Kioskbesitzer auf den Boden. "Er ringt nach Luft. Er kriegt keine. Meine Liebe drückt sie ihm ab ..."

Weiterlesen...

Anna Gavalda, Ab morgen wird alles anders, Hanser-VerlagAnna Gavalda
Ab morgen wird alles anders - Erzählungen

Mathilde ist genial in der Erfindung gefakter Kommentare. Ein Hund hat einen LKW-Fahrer aus der Depression über den Tod seines Sohnes gerettet. Ein Vater verteidigt seinen Sohn erfolgreich gegen (nicht ganz) falsche Anschuldigungen, einem Behinderten böse mitgespielt zu haben, und Yann erlebt bei seiner Nachbarsfamilie Wahrheit und Liebe.

Weiterlesen...

James Salter, Charisma, Berlin-VerlagJames Salter
Charisma - Sämtliche Stories und drei literarische Essays

"Schriftsteller, die ich mag, sind solche, die genau beobachten können. Details sind alles. Meine Ziele beim Schreiben sind denen Flauberts nicht unähnlich: Realismus, Objektivität und Stil. Sätze, die sich aneinanderfügen, als sei dies ihr eigentlicher Daseinszweck, aber keine Sätze, die um ihrer selbst willen … Mir scheint, es ist der Stil, der Bestand hat."

Weiterlesen...

Amanda Lee Koe, Ministerium für öffentliche Erregung, CulturBooks VerlagAmanda Lee Koe 
Ministerium für öffentliche Erregung - Storys

"Die Erde dreht sich. Zeit vergeht. Reis wird gegessen. Wer kann das widerlegen?" Eine chinesische Ehefrau mittleren Alters und nur scheinbar fatalistischen Gemüts kommt zu dem Schluss, dass sie in der Einsamkeit ihre Freiheit gefunden hat.

Weiterlesen...

Zelda Fitzgerald, Himbeeren mit Sahne im Ritz, Manesse VerlagZelda Fitzgerald
Himbeeren mit Sahne im Ritz

Das Ritz-Carlton in New York – Kulisse für Luxus und Glamour. Im japanischen Garten des Ritz sitzt eine Tänzerin und isst Himbeeren mit Sahne: Eine kapriziöse Frau, die Juwelen und Kleider "von ausgezeichneter Qualität" trägt und perfekt in dieses Ambiente passt.

Weiterlesen...

Sybille Berg, Wunderbare Jahre. Als wir noch die Welt bereisten.Sybille Berg
Wunderbare Jahre
Als wir noch die Welt bereisten

Wann war das eigentlich, als wir noch unbeschwert und sorglos die Welt bereisten? Als wir noch keine Angst vor Terroranschlägen hatten, Landschaft wirklich noch Landschaft war und fremde Kulturen uns magisch anzogen?

Weiterlesen...

Matthias Brandt, Raumpatrouille, Kiepenheuer & WitschMatthias Brandt
Raumpatrouille
Geschichten

"Alles, was ich erzähle, ist erfunden. Einiges davon habe ich erlebt. Manches von dem, was ich erlebt habe, hat stattgefunden" – ein Vorwort, das den Leser einstimmt: Dies ist keine Autobiografie, sondern ein Buch mit Geschichten aus der Kindheit.

Weiterlesen...

Stefano Benni, Die Pantherin, Wagenbach. Stefano Benni
Die Pantherin

Wer Stefano Bennis Bücher noch nicht kennt, hat mit "Die Pantherin" jetzt die Chance, in seinen Kosmos einzusteigen: zwei wunderbare Erzählungen in einem schönen, roten Wagenbach-Band.

Weiterlesen...

Margriet de Moor, Schlaflose Nacht, HanserMargriet de Moor
Schlaflose Nacht

Es ist dreizehn Jahre her, als an einem Spätsommerabend ein Schuss im Gewächshaus das Leben der Ich-Erzählerin dramatisch verändert. Ihr Mann beging Selbstmord – ohne Abschiedsbrief, ohne Zeichen einer Depression. Sie lebten auf dem Land, in einem alten Bauernhaus. Nur vierzehn Monate waren sie zusammen.

Weiterlesen...

Deborah Feldman, Unorthodox, SecessionDeborah Feldman
Unorthodox

Bücher sind Männern vorbehalten, Mädchen gehören in die Küche, aber "die wenigen Happen verwässerter Weisheit, die meine Lehrerinnen in der Schule bereitstellen, machen mich nur noch hungriger nach mehr." Deborah Feldman ist ein neugieriges, wissbegieriges Kind, das sich heimlich Bücher besorgt, die sie unter der Matratze versteckt.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen