Neue Bcher

Jugendliteratur

Alina Bronsky, Und du kommst auch drin vor, dtvAlina Bronsky
Und du kommst auch drin vor

"Wo bist du? Und was bin ich? Gibt es mich überhaupt? Oder hat mich diese Leah erfunden? Melde dich. Ich drehe sonst durch." Kims Leben gerät durch ein Buch komplett durcheinander. Ist sie das Mädchen im Buch, und ist der Junge wirklich Jasper aus ihrer Klasse? Dann ist er in Gefahr.

Weiterlesen...

Jón Gnarr, Der Outlaw, Klett-CottaJón Gnarr
Der Outlaw

In seiner Autobiografie schaut Jón Gnarr, ehemaliger Bürgermeister seiner Heimatstadt Reykjavík, auf seine schwierige Jugendzeit zurück. Zunächst lebt er in einem Internat für schwer erziehbare Jugendliche. Danach interessiert er sich nur noch für Tabletten, Alkohol und Sex. Er selbst betrachtet sich als Anarchist, dabei entgleitet ihm sein Leben mehr und mehr.

Weiterlesen...

Angie Thomas, The Hate U Give, cbt VerlagAngie Thomas
The Hate U Give

"Als ich zwölf war, führten meine Eltern zwei Gespräche mit mir. Das eine war das übliche, über Blumen und Bienen. Das zweite Gespräch handelte davon, was zu tun ist, wenn man von einem Cop angehalten wird.“

Weiterlesen...

Tamara Bach, Vierzehn, Carlsen VerlagTamara Bach
Vierzehn

"Du sitzt wieder auf dem bisschen Bank in dem bisschen Park, aber hier ist kein Hund, und hier ist kein Park, hier bist du nicht allein, sondern mit deiner Mutter, aber doch alleiner als vorhin im Park.“

Weiterlesen...

Andrea Badey und Claudia Kühn, Strom auf der Tapete, Beltz und GelbergAndrea Badey und Claudia Kühn
Strom auf der Tapete

"Also nehmen wir mal an, ich wäre Clara. Wie wäre dann der Plan, frage ich meine Kaulquappen. Aber die Arschlöcher sind abgetaucht. Wahrscheinlich zu laut hier. … Fürs Kaulquappenangeln muss es leiser sein, eindeutig."

Weiterlesen...

Stefanie Höfler, Tanz der Tiefseequalle, Beltz & GelbergStefanie Höfler
Tanz der Tiefseequalle

Niko ist fett, sehr fett, schwabbelig wie eine Qualle. Sera hingegen ist schön, sie ist mit ihrem Körper zufrieden, kann sich gar nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, mit sich und seinem Körper nicht im Reinen zu sein.

Weiterlesen...

Julya Rabinowich, Dazwischen: Ich, Hanser-VerlagJulya Rabinowich
Dazwischen: Ich

"Wo ich herkomme? Das ist egal. Es könnte überall sein. Es gibt viele Menschen, die in vielen Ländern das erleben, was ich erlebt habe. Ich komme von Überall. Ich komme von Nirgendwo. Hinter den sieben Bergen. Und noch viel weiter. Dort, wo Ali Babas Räuber nicht hätten leben wollen. Jetzt nicht mehr. Zu gefährlich."

Weiterlesen...

Eva Lezzi, Die Jagd nach dem Kidduschbecher, Hentrich und HentrichEva Lezzi
Die Jagd nach dem Kidduschbecher

Eine Freundschaft zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Kulturen – für Samira und Rebecca ist das kein Problem. Sie machen sich mit kriminalistischem Geschick und Chuzpe auf die Jagd nach dem verschwunden Kidduschbecher, einem wichtigen Erinnerungsstück in Rebbecas Familie.

Weiterlesen...

Herbert Günther, Der Widerspruch, GerstenbergHerbert Günther
Der Widerspruch

Reni, Robert, Jonas und Britta gehen auf dieselbe Schule und müssen sich mit den Erziehungsvorstellungen eines strengen Klassenlehrers auseinandersetzen, der auf seine Zeit als Jagdflieger im II. Weltkrieg noch immer stolz zu sein scheint.

Weiterlesen...

Ingrid Olssen, Neuschnee, Mixtvision VerlagIngrid Olsson
Neuschnee
Erzählungen

"Önska bort, önska nytt" - Ich wünsche weg, ich wünsche neu. Die Bedeutung des schwedischen Originaltitels führt zwar viel direkter zum Inhalt der Geschichten, aber auch der deutsche Titel "Neuschnee" - deutlich abstrakter - trifft die Grundidee einiger Erzählungen recht genau.

Weiterlesen...

Rindert Kromhout, Brüder für immer, MixtvisionRindert Kromhout
Brüder für immer

"Brüder für immer?', sagte ich. 'Brüder für immer!', sagte Julian. ... Du wolltest doch ein Buch über mich schreiben. Nenn es Brüder für immer. ...' 'Ja, wenn du vor mir stirbst', sagte ich. 'Nur dann werde ich ein Buch über dich schreiben.' David startete den Motor. 'Stirb bitte nicht', sagte ich. Sie fuhren davon. Wir winkten. Julian blickte sich nicht um."

Weiterlesen...

Jan De Leeuw, Eisvogelsommer, Gerstenberg Verlag. Jan De Leeuw
Eisvogelsommer

"An kalten Winterabenden, wenn wir alle nah ums Feuer saßen, erzählte er oft vom Eisvogel, einem riesigen Vogel, größer als ein Dorf, der im grimmigen Norden lebte, sich aber manchmal in die bewohnte Welt aufmachte."

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen