Neue Bcher

Sarah Wiener
Zukunftsmenü
Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können

Wenn es um gutes und gesundes Essen geht, dann ist Sarah Wiener unermüdlich und leidenschaftlich. Sie kämpft nicht nur für Genuss und Geschmack und für eine bessere Ernährung, sondern sie will auch das Bewusstsein für eine nachhaltige Lebensweise schärfen. Und die beginnt auf dem Teller.

 

Sarah Wiener, Zukunftsmenü, Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können, RiemannRespekt vor der Natur

Die Welt zu retten, ist eine hohes Ziel. Würden Verbraucherinnen und Verbraucher sich nicht länger von industriell vorgefertigten Produkten und Fastfood ernähren, achtsam und respektvoll mit sich und der Umwelt umgehen, regional und saisonal einkaufen, Fleisch von Nutztieren essen, die auf der Weide gestanden haben, statt im Stall Soja oder Mais zu fressen, dann kämen wir dem Ziel ein Stückchen näher.

Produktion von Masse

Sarah Wiener präsentiert wichtige Fakten über industrielle Tierproduktion, Monokulturen und die sogenannte konventionelle Landwirtschaft, die auf Masse ausgerichtet sind, nicht auf Qualität. Pestizide im Gemüse, Hormone im Fleisch und Dioxin im Ei – Lebensmittelskandale werden durch die denaturierte Art der Lebensmittelproduktion geradezu provoziert. Aber sie schockieren nur kurzzeitig, nach wenigen Wochen kehren die meisten Verbraucher zu ihren alten Essgewohnheiten zurück.

Nichts ist mehr echt

Sarah Wiener weiß, dass Zusatzstoffe, Zucker, künstliche Aromen und Konservierungsmittel langfristig den Geschmack verändern, natürliche Produkte zunehmend als fade und langweilig empfunden werden. Eine erschreckende Entwicklung, die mit wirklicher Kochkultur nichts mehr zu tun hat. Die Nahrungsmittelindustrie produziert einen Einheitsgeschmack. Hier ist Geschmacksbildung angesagt.

Fernsehkoch und Biobauer

Diese Entwicklung will Sarah Wiener aufhalten. Ihr "Zukunftsmenü" ist denn auch kein Koch-, sondern ein gut recherchiertes Sachbuch, mit dem sie für natürliche, selbst gekochte und frische Speisen wirbt. In "Tischgesprächen" geben Experten fundiert Auskunft: ein Biobauer über ökologische Landwirtschaft, die Foodwatch-Expertin für Kindernahrung über fettige und überzuckerte Snacks, Tim Mälzer über seine Rolle als Fernsehkoch, ein Umweltmediziner über Gift im Essen, ein Holzofenbäcker über Sauerteigbrot und ein Ernährungswissenschaftler über die Folgen billiger Rohstoffe in Nahrungsmitteln.

Ein Buch für alle Sinne

Ein überaus informatives, faktenreiches, und üppiges "Zukunftsmenü", frisch, schmackhaft und leicht verdaulich, reich bebildert, ergänzt durch persönliche Erfahrungen; mit einem wehmütigen Blick zurück in die Welt unserer Mütter und Großmütter, aber auch mit unverstelltem Blick nach vorn - in die Zukunft, in der unsere Ernährung noch dramatischer von Überbevölkerung, Klimawandel und Effizienzdenken überschattet sein wird. Dieses engagierte Buch zeigt Alternativen, die von heute auf morgen umsetzbar sind, denn:
"Die Rettung der Welt beginnt in der Küche".
(Christiane Schwalbe)

Mehr Informationen zum Thema unter www.veggiday.de

 

Sarah Wiener "Zukunftsmenü"
Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können
Riemann-Verlag 2013, 224 Seiten, 19.99 Euro
eBook 15,99 Euro