Neue Bcher

Georg Schweisfurth
Nachhaltig leben für alle
Bewusster essen, kaufen, reisen, wohnen

"Enkelgerecht" mit der Umwelt und den Rohstoffen umgehen, sozial und solidarisch der Gesellschaft gegenüber handeln, weniger Müll produzieren und weniger Lebensmittel wegwerfen, auf den eigenen Körper und Geist achten ... das wäre nachhaltiges Leben, so wie es Georg Schweisfurth mit hunderten Beispielen und Vorschlägen empfiehlt.

 

Georg Schweisfurth, Nachhaltig leben fuer alle, Irisiana 20Unanständiges Essen

Es wundert nicht, dass "anständiges Essen" im Zentrum dieses Buches steht. Der Vater des Autors, Karl-Ludwig Schweisfurth, hat HERTA, die einst größte fleischverarbeitende Fabrik Europas, verkauft und sich der ökologischen und biologischen Lebensmittelherstellung verpflichtet. Georg Schweisfurth selbst war vor seinem seinem Studium gelernter Metzger.
Wichtigster Kritikpunkt des Autors (und für den Vater Grund für den Verkauf seiner Fabrik) ist die Massentierhaltung in automatisierten Ställen, in denen mit artfremdem Sojafutter Tiere im Fließbandverfahren gemästet werden. Die Sojaproduktion in Südamerika ist Ursache für 80% der Regenwaldvernichtung.

Wegwerfwahnsinn

Reparieren und weiterverwenden statt sich den fiesen Tricks der Industriefirmen zu beugen, die schnell verschleißende kleine Einzelteile in teure Produkte einbauen, damit diese schneller kaputt gehen: Das ist geplante Obsoleszenz, also die absichtliche Verkürzung der Lebensdauer eines Produkts. Wiederverwertung statt Wegwerfen ist das Motto von Schweisfurth: Vintage-Stil und Secondhandteile sind originell und und sollten noch trendiger werden – nicht nur bei Kleidung, sondern auch bei Möbeln und anderen Gebrauchsgegenständen.
An Schuhen mit auswechselbaren Absätzen in drei Höhen kann sich der Autor als Öko-Pionier und Basic-Mitbegründer vermutlich eher begeistern als Frauen, die gern schnell mal shoppen gehen. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten: Zum Beispiel Daunenjacken und -mäntel im Laden hängenlassen, wenn man weiß, dass 80% der Daunen ihren 'Besitzern' bei lebendigem Leib und mit zusammengebundenen Beinen und Flügeln ausgerupft werden.

Wohnen und Teilen

Ökologisches Bauen, Renovieren und Heizen werden ebenso ausführlich unter die Lupe genommen wie das Thema Teilen - als Car-Sharing, Büroraum auf Zeit, Crowdfunding oder Beteiligung an Agrargenossenschaften mit dem in renditeschwachen Zeiten profitablen Prinzip "Käse statt Zinsen".

Enkelgerechte Zukunft

Das Buch ist eine Fundgrube – es gibt jede Menge Anregungen für ein 'anständiges', überlegtes und nachhaltiges Handeln in allen Lebensbereichen, dazu eine Fülle von Linkverweisen auf weiterführende Webseiten. Wer ernsthaft über sich selbst und eine enkelgerechte Zukunft nachdenkt, findet in diesem Buch viele Ideen und Anregungen für ein bewussteres Essen, Kaufen, Reisen und Wohnen. Der nachhaltige Lebensstil ist eigentlich ganz einfach – man muss nur anfangen.
(Peter Ehrenfried)

Georg Schweisfurth "Nachhaltig leben für alle"
Bewusster essen, kaufen, reisen, wohnen
Irisiana Verlag 2015, 256 Seiten, 19,99 Euro
eBook 15,99 Euro

Das Buch des Vaters von Georg Schweisfurth:
Karl-Ludwig Schweisfurth
Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ...