Neue Bcher

Sue Quinn
Crackers & Grissinis
Knabbergebäck – süß und pikant

Üblicherweise kommen Cracker aus der Tüte – aber dieser schnelle Snack für zwischendurch oder abends vor dem Fernseher hat es in sich. Wie so oft ist Selbstgemachtes nicht nur leichter und kalorienärmer, sondern auch weniger salzig und überwürzt.

 

Sue Quinn, Crackers $ Grissini, Knabbergebäck - süß und pikant, HädeckeWürzig oder süß

Die Grundzutaten sind unterschiedliche Mehle, Körner, Nüsse und Hülsenfrüchte, es gibt Crackers auf Wasserbasis, mit Käse, Getreide, würzig oder süß. Es gehört ein bisschen Fingerspitzengefühl dazu, damit die kleinen Knusperteilchen nicht zu hart werden oder brechen. Aber wer (weihnachtliche) Plätzchen kann, der kann auch Crackers.

Hausgemachte Knusprigkeiten

Ob Sesamkrokant oder Honigblätter, Tortillaecken oder orientalische Dukkah, Tomatencrackers, Käsetaler, Reiscrackers oder Matze - die "hausgemachten Knusprigkeiten" passen bestens zu Aperitifs, Vorspeisen, Dips, Aufstrichen, Chutneys und Relishs, Suppen, Salaten und Desserts. Die "Tütenware" schlagen sie um Längen.

Cracker statt Baguette

Am besten schmecken die Chips und Taler natürlich frisch aus dem Ofen, aber luftdicht verpackt lassen sie sich auch gut lagern. In jedem Fall sind sie eine delikate Alternative zum üblichen Toast oder Baguette und ganz sicher eine knusprige Überraschung für Gäste.
(Christiane Schwalbe)

Sue Quinn "Crackers & Grissinis"
Knabbergebäck – süß und pikant
Walter Hädecke Verlag 2014, 72 Seiten, 12.95 Euro

Zusätzliche Informationen