Neue Bcher

Malla Nunn
Tal des Schweigens

Amahle ist tot – aufgebahrt und mit Blumen bedeckt auf einem Hügel der Drakensberge unweit von Durban. Detective Sergeant Emmanuel Cooper soll herausfinden, wer sie ermordet hat; das 17jährige Mädchen war Tochter eines Zuluhäuptlings und sollte gegen einen hohen Brautpreis verheiratet werden.

 

Malla Nunn, Tal des Schweigens, ariadne 2015Apartheid und Misstrauen

Die Welt der Zuluclans erscheint ihm ebenso unzugänglich wie die der Farmersfamilien britischer und holländischer Herkunft, und mit Hilfe seines Kollegen, des Zulu Constablers Shabalala, nähert er sich behutsam an die von Apartheid und Misstrauen beherrschten unterschwelligen Konflikte im ländlichen Tal an. Das Mädchen Amahle ist der Schlüssel, um zu verstehen, was wirklich geschah, denn offenbar hatte sie Geheimnisse: "Amahle hatte vorausgeschaut, ihre Zukunft gesehen und nein gesagt" - nein zu einem Dasein, in dem abgelegte Kleider und Speisereste als Erfüllung aller Wünsche junger farbiger Frauen gelten mussten – oder eben das Leben als eine der zahlreichen Frauen alter Männer.

Düstere Aussichten

In den frühen 50er Jahren ist es in der südafrikanischen Gesellschaft fast unmöglich, aus dem Teufelskreis zwischen Zwangsverheiratung und dem Dienstbotendasein in einer weißen Familie auszubrechen, und für Frauen kann besondere Schönheit zum Fluch werden. Düstere Zukunftsaussichten für Zulumädchen, doch auch für die Frauen auf den Farmen sind Gefühle Luxus, und ihre Gottesfurcht schließt sie in einen verlogenen und engen Rahmen ein. Malla Nunn, die australische Autorin mit den südafrikanischen Wurzeln bietet im dritten Roman um ihren Ermittler Cooper einen tiefen und genauen Einblick in eine Gesellschaft, in der es unter dem Deckmantel der Apartheid gärt.
"Gott hatte ihnen weiterhin nicht mehr als notdürftige Bildung gewährt, kein fließendes Wasser und kein Geld auf der Bank. Was sie allerdings hatten, war jede Menge Munition für ihre Gewehre."

Sehnsucht nach Freiheit

Die Spannungen zwischen den Burenfarmern und den später eingewanderten Engländern machen Cooper und Shabalala die Ermittlungen noch schwerer, und sie müssen die komplizierten Konstellationen zwischen Männern und Frauen, Farmern und Stammeskriegern, arm und reich entschlüsseln, die zum Tod des schönen schwarzen Mädchens voller Sehnsucht nach Freiheit führten. Ermittler Emmanuel Cooper, der nach Adoption durch eine gottesfürchtige Afrikaansfamilie eine schwierige Jugend hatte und im zweiten Weltkrieg als Soldat in der britischen Armee kämpfte, hat mit eigenen seelischen Verletzungen und Dämonen zu kämpfen.
"Er war ein Passagier im eigenen Leben, ein eingeschlichener blinder Passagier mit nichts als dem Gepäck, das ihm der Krieg hinterlassen hatte."

Militärische Disziplin

Dieses Gepäck enthält auch einen feinen Instinkt für Gerechtigkeit und Gewalt, und er muss auf seine inneren Stimmen vertrauen, etwa die seines Ausbilders beim Militär, eines lange toten schottischen Sergeant Majors,
"der schon im nassen Schlamm von Flandern und in der Sandwüste von Palästina gekämpft hatte und das Soldatentum für eine Bestimmung hielt, eine Berufung, eine Weihe."
Doch militärische Disziplin ist nur eine Möglichkeit, um Gewalt aufzuspüren; auch die wachsende Freundschaft mit dem Zulu-Kollegen und die differenzierten und fein gezeichneten Beziehungen zu anderen Figuren, einem jüdischen Arzt oder dem seltsamen Sohn des englischen Farmers leiten ihn an.

Geschickte Dramaturgie

Als Teil der spannungsreichen Ermittlung werden sie von der Autorin mit großem dramaturgischen Geschick und einem exzellenten Gefühl für das richtige Timing entwickelt. Wer die beiden ersten Bände dieser Reihe um Cooper noch nicht kennt, hat jetzt die Gelegenheit einzusteigen, und die großartige Übersetzung von Laudan&Szelinski sorgt dafür, dass uns die Geschichte Südafrikas sehr nahe rückt, - "Die Vergangenheit blutete in die Gegenwart."
(Lore Kleinert)

Malla Nunn, geboren in Swasiland/Südafrika, australische Schriftstellerin, lebt in Sydney.
Die beiden vorherigen Bücher sind bei Ruetten & Loening und als Aufbau Taschenbuch erschienen: "Ein schöner Ort zu sterben" und "Lass die Toten ruhen", da lohnt sich der Verweis

Malla Nunn "Tal des Schweigens"
"Silent Valley" deutsch von Laudan & Szelinski
ariadne kriminalroman 2015, 320 Seiten, 13,00 Euro
eBook 9,99 Euro 

Zusätzliche Informationen