Neue Bcher

Romane

Erika Pluhar, Gegenüber, Residenz VerlagErika Pluhar
Gegenüber

Ein alte Frau erwacht aus einer Ohnmacht, sie liegt am Boden, draußen braut sich ein Gewitter zusammen, es ist heiß. Die Frau ist verwirrt, weiß nicht was passiert ist, hat Mühe aufzustehen, die Orientierung wiederzufinden. Ein Schwächeanfall.

Weiterlesen...

Hans Christoph Buch, Elf Arten, das Eis zu brechen. Roman. Frankfurter VerlagsanstaltHans Christoph Buch
Elf Arten, das Eis zu brechen

Die Fragen, woher er komme, wohin er gehe und wer er sei, stellt sich der Autor im Garten seines Hotels in Managua, zu Gast bei einem Schriftstellerkongress und Auge in Auge mit einem Leguan oder auch Chamäleon.

Weiterlesen...

René Freund, Niemand weiß, wie spät es ist, DeutickeRené Freund
Niemand weiß, wie spät es ist

"Nora weinte nie, Nora konnte nicht weinen". Und sie tut es auch nicht, als sie vom überraschenden Tod ihres Vaters erfährt, der auf der Straße einfach umgefallen ist - Herzversagen. Die Tochter ist Alleinerbin, die Testamentseröffnung beim Notar dürfte also reibungslos vonstatten gehen.

Weiterlesen...

Sasa Stanisic, Fallensteller, Luchterhand LiteraturverlagSaša Stanišić
Fallensteller

"Das Biest Sprache hat mich in seinen Fängen" - Georg Horvath, ein Justiziar, der in jungen Jahren mal Gedichte schrieb, gerät in eine Falle, die ihm die vertraute Sprache raubt. Statt nach endlos langem Flug in Rio Vertragstexte für eine Bierfabrik aufzusetzen, wird er verwechselt und landet im Urwald.

Weiterlesen...

Karen Duve, Macht, Galiani BerlinKaren Duve
Macht

Männer sind aggressive, schamlose Egoisten, denen es nur um Herrschaft und Unterdrückung geht. Für die Probleme der Menschheit interessieren sich diese "Hohlköpfe und Psychopathen" nicht.

Weiterlesen...

Shida Bazyar, Nachts ist es leise in Teheran, kiepenheuer&witschShida Bazyar
Nachts ist es leise in Teheran

Der Iran 1979 – der Schah ist vertrieben, das Land hofft auf einen Neuanfang, auf Freiheit und Demokratie. Aus den Schulbüchern werden die Seiten mit dem Schah herausgerissen, sein Foto wird abgehängt. Das Land gehört wieder den Menschen, nicht einem "König der Könige".

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen