Deutsche Romane

Burghart 
Klaußner, Vor dem Anfang, Roman, Kiepenheuer & WitschBurghart Klaußner
Vor dem Anfang

Kurz vor Kriegsende, so erzählte es Klaußners Vater seinem Sohn, sei er fast auf einer Toilette erschossen worden. Das war 1987, kurz darauf starb der Vater. Aber seitdem ließ den Sohn das Thema nicht mehr los.

Eckhart Nickel, Hysteria, Piper-VerlagEckhart Nickel
Hysteria

"Mit den Himbeeren stimmt etwas nicht" denkt Bergheim, als er auf dem Markt eine Schale davon kauft, und mit diesem Satz beginnt ein Roman, der uns das Fürchten lehren kann. Ökofundamentalisten der Bewegung "Spurenloses Lebens" halten den Menschen für den Ursprung allen Übels.

André Herzberg, Was aus uns geworden ist. Roman. UllsteinAndré Herzberg
Was aus uns geworden ist

Die Sehnsucht brachte Lea und Paul, Jakobs Eltern, 1946 aus dem Exil in London zurück nach Berlin, und die glühende Begeisterung, ein Land im antifaschistischen Geist aufzubauen. Mit langem Atem und in schönen Bögen erzählte André Herzberg in seinem ersten Roman 2015 von ihnen.

Irina Liebmann, In Berlin, Roman, SchoefflingIrina Liebmann
In Berlin

Berlin zu Beginn der Neunziger Jahre: Vertraute und ungeliebte Koordinatensysteme lösten sich auf, und die Hoffnung, etwas Neues zu erschaffen, war groß und lebendig. Irina Liebmann, freie Schriftstellerin seit 1975, beschloss schon 1988, aus Ostberlin in den Westen zu gehen:
"…bald würden sich unerhörte Dinge ereignen, alles wird anders werden. Wer jetzt mit der Zeit mitschreibt, der wird Wesentliches erzählen können."

Maria Cecilia Barbetta, Nachtleuchten. S. FischerMaria Cecilia Barbetta
Nachtleuchten

"Als Kind habe ich mich immer geschämt, weil ich überhaupt keinen Orientierungssinn besitze, das ist bis heute der Fall, und mit den Jahren habe ich festgestellt, dass das ein großer Vorteil ist, wenn es darum geht, ein Buch zu schreiben."

Shortlist Deutscher Buchpreis 2018

Helene Hegemann, Bungalow, Roman. Hanser BerlinHelene Hegemann
Bungalow

Charlie lebt mit ihrer Mutter in einer dieser uniformen Mietskasernen aus Beton, irgendwo in Deutschland, trostlos von außen und trostlos von innen, ein "Demonstrationsobjekt für die Leistungsfähigkeit des Kapitalismus".

Longlist Deutscher Buchpreis 2018

Maxim Biller, Sechs Koffer, KiwiMaxim Biller
Sechs Koffer

Wer war Schuld am Tod des Großvaters, der in der Sowjetunion kurzerhand erschossen wurde? Eines der Familiengeheimnisse, die der Ich-Erzähler nicht mag, nicht als kleiner Junge in Prag, nicht als Vierzehnjähriger zu Besuch beim Onkel Dima in Zürich.

Shortlist Deutscher Buchpreis 2018

0734 susanne roeckel vogelgott jungSusanne Röckel
Der Vogelgott

"Ich wollte diesen Vogel nicht nur benennen. Ich wollte ihn haben. Und ich sollte ihn bekommen…"

Shortlist Deutscher Buchpreis 2018


Alex Capus, Königskinder, Roman, HanserAlex Capus
Königskinder

Eigentlich ist die Straße zum Alpenpass bereits gesperrt, aber Max und Tina fahren trotzdem hinauf – und geraten in dichtes Schneetreiben. Irgendwann müssen sie stehenbleiben, nichts geht mehr. Und die Schneefräse wird sie erst am nächsten Morgen befreien.

Juli Zeh, Neujahr, Roman, LuchterhandJuli Zeh
Neujahr

Playa Blanca, Lanzarote, Neujahrstag. Henning und Theresa machen mit ihren beiden Kindern Urlaub, haben "eine Scheibe Haus zwischen anderen, die alle gleich aussehen, gemietet", Pauschaltourismus eben.

Tim Krohn, Julia Sommer sät aus. Galiani BerlinTim Krohn
Julia Sommer sät aus

Gefühle und menschliche Regungen, die man kaufen kann, genauer gesagt: Geschichten darüber, die sich in einem Zürcher Genossenschafts-Mietshaus bündeln. Das ist die Ursprungsidee von Tim Krohn, der im Netz ein erfolgreiches Crowdfunding startete. Wer sich eine Geschichte kauft, der darf sich auch das eine oder andere darin wünschen.

Ralf Rothmann, Der Gott jenes Sommers, SuhrkampRalf Rothmann
Der Gott jenes Sommers

Nach "Im Frühling sterben" nun der zweite Roman über den Krieg, diesmal steht das zivile Leben im Mittelpunkt. Frauen spielen die Hauptrollen, sie harren zuhause aus, warten auf ihre Männer, müssen Hunger, Angst, Zerstörung und Tod irgendwie überstehen.