Deutsche Romane

Birgit Vanderbeke, Die sonderbare Karriere der Frau Choi, Roman, FischerBirgit Vanderbeke
Die sonderbare Karriere der Frau Choi

Gäbe es nicht die geheimnisvolle Frau Choi, das Dorf im Südwesten Frankreichs wäre geblieben, was es war: ein verschlafenes, ödes Nest. Sie glauben zwar nicht wirklich an Werwölfe und 'Weiße Frauen' oder vielleicht doch? Frau Choi, die alle für eine Chinesin halten, sagt eines Tages bedeutungsschwer: "Eigentlich hätte ich Lust, etwas anzufangen".

Feridun Zaimoglu, Liebesbrand, Roman, Kiepenheuer & WitschFeridun Zaimoglu
Liebesbrand

Sie heißt Tyra, ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Nienburg an der Weser. Aber das weiß David, Feridun Zaimoglu's deutsch-türkischer Held in "Liebesbrand" noch nicht. Er ist vielmehr gerade dem Tod entronnen, hat sich schwer verletzt aus einem brennenden Bus retten können, dessen Fahrer am Steuer eingeschlafen war.

Dora Heldt, Urlaub mit Papa, Roman und FilmDora Heldt
Urlaub mit Papa

Echter Ferienspaß klingt anders! Die 45jährige Christine soll ihren Herrn Papa mit an die Nordsee nehmen, weil Mama im Krankenhaus ihr Knie erneuern lassen muss. Und natürlich „kann Heinz unmöglich alleine zu Hause herumsitzen“!

Rafik Schami, Das Geheimnis des Kalligraphen, Roman, Hanser VerlagRafik Schami
Das Geheimnis des Kalligraphen

Schöne Worte in eine ebenso schöne Schrift umzusetzen und der Sprache damit ein kunstvolles Abbild zu geben, das ist das Ziel arabischer Kalligraphen, die ihre Tradition seit Jahrhunderten pflegen. Einer der besten seiner Zunft ist Hamid Farsi. Wir begegnen ihm in Damaskus.

Iris Hanika, Treffen sich zwei, Roman, Literaturverlag DroschlIris Hanika
Treffen sich zwei

Mit "Treffen sich zwei" zeigt die Berliner Autorin Iris Hanika, dass wir Deutschen, wer hätte das gedacht, auch Humor können. Und dabei den Tiefsinn nicht aus den Augen verlieren. Im Gegenteil!

Rafik Schami<br /> Die dunkle Seite der Liebe, Hanser 2004Rafik Schami
Die dunkle Seite der Liebe

Geboren wurde Rafik Schami als Sohn eines Bäckers in Damaskus. Diese Stadt, in der er 25 Jahre lang gelebt hat, ehe er ins Exil nach Deutschland ging, diente ihm immer wieder als Kulisse für seine Romane. Die Geschichte seiner Heimatstadt ist die Quelle für Träume, Mythen und Fabeln der arabischen Welt.

DANIEL KEHLMANN, Ruhm, Roman, RowohltDaniel Kehlmann
Ruhm - Ein Roman in neun Geschichten

Die Literaturkritik pendelt zwischen Verriss und Lob, ist uneins über Buch und Bestsellerautor, der nach seiner grandiosen "Entdeckung der Welt" etwas komplett anderes vorlegt: einen Roman aus neun Geschichten. Der Titel "Ruhm" dürfte angesichts der Berühmtheit des jungen Schriftstellers ironisch gemeint sein.

Daniel Glattauer, Alle sieben Wellen, Deuticke VerlagDaniel Glattauer
Alle sieben Wellen

Zuerst gab es den Roman "Gut gegen Nordwind", eine Mail-Korrespondenz. Sie begann zufällig, wegen einer falschen Adresse. Die amüsante, mit viel Wortwitz geschriebene und mit hintergründigen Botschaften über den ewig währenden Kampf der Geschlechter ausgestattete Liebesgeschichte hat jetzt seine Fortsetzung.

Peter Stamm, An einem Tag wie diesem, Fischer VerlagPeter Stamm
An einem Tag wie diesem

Der Held in Peter Stamms Roman ist so etwas wie ein Antiheld. Sein Dasein könnte von der allumfassenden Frage bestimmt sein: "Hat das Leben einen Sinn?" Ein Existenzialist ist dieser Andreas nicht - dazu ist er zu oberflächlich. Ein Aussteiger ist er auch nicht - er verhält sich zu gleichgültig. Ein Romantiker könnte er sein ...

Sven Regener, Der kleine Bruder, RomanSven Regener
Der kleine Bruder

Frank Lehmann, früher gelegentlich Frankie oder auch Herr L. genannt, erschien als "Der kleine Bruder" im Roman des Bandleaders und Bremen-Berliners Sven Regener. Zeitlich zwischen "Neue Vahr Süd" und "Herr Lehmann" platziert, bildet "Der kleine Bruder" den Abschluss der Lehmann-Trilogie, ist aber eigentlich der Mittelteil.

Sasa Stanisic, Wie der Soldat das Grammofon rrepariert, Roman, LuchterhandSasa Stanisic
Wie der Soldat das Grammofon repariert

"Mit Hochgeschwindigkeit und nicht enden wollendem Einfallsreichtum beschreibt der Autor die Nähe von Glück und Grauen in Bosnien, den Übergang vom Menschen- in Totentanz, von Freud- in Leidenstränen. In seinem Buch geht rasend eine Welt unter, doch Stanisic weiß diese Welt in einem jungen Lied zu bergen." So lobte die Jury des Bremer Literaturpreises den jungen Autor.

Jakob Hein, Vor mir der Tag und hinter mir die Nacht, PiperJakob Hein
Vor mir den Tag und hinter mir die Nacht

Es gibt unendlich viele Ideen auf der Welt – sie entstehen und werden verworfen, vernichtet, vergessen. Boris Moser will dieser Verschwendung ein Ende bereiten und gründet eine "Agentur für verworfene Ideen". Er sitzt in seinem Laden, sortiert, ordnet, katalogisiert und wartet auf Kunden.