Neue Bcher

Jackie Thomae
Momente der Klarheit

Ihr Blick ist gnadenlos genau, scharfsinnig und witzig. Was Jackie Thomae über die Generation der Mittvierziger schreibt, besticht durch große sprachliche Kunstfertigkeit, präzise Beobachtung des Milieus und einen hohen Wiedererkennungsfaktor. Hat man doch irgendwie, irgendwo, irgendwann selbst schon mal erlebt. Oder?

 

0475 jackie thomae momente der klarheit hanser berlin 2015Midlife Crisis

Mitte vierzig – das ist ein schwieriges Alter, sozusagen der ultimative Abschied von zurückliegender Jugendlichkeit. Nicht mehr jung, aber noch nicht alt, selbst wenn man sich manchmal schon so fühlt. Einigermaßen etabliert sollte man wohl sein – Beruf, Ehe, vielleicht Kinder, eine Wohnung zum Vorzeigen, zumindest eine feste Beziehung. Naja. Wäre schon schön.

Urbane Bequemlichkeit

"Momente der Klarheit" sind Momente der Trennung. Der romantische Blick auf den Partner, die Partnerin wendet sich schlagartig in bittere Realität. Liebe ist Illusion - aus, vorbei. Thomae seziert die gescheiterten Beziehungen gut situierter Großstädter, die sich mehr oder weniger in der Bequemlichkeit urbanen Lebens eingerichtet haben und verknüpft ihre Lebensgeschichten von Episode zu Episode ein bisschen mehr.

Alte Liebe, neue Liebe

Da ist die tanzende Doro in der Disco, die große Augen zum Schmollmund macht und nicht wahrhaben will, dass sie vielleicht zu alt dafür ist: "Frauen über vierzig sind nicht mehr niedlich, sondern wenn, dann bitteschön schön", findet Doros Freund Bender und will, dass sie "aufhört, diese Zuckerschnute zu ziehen und sich vor diesen Kindern hier zum Affen zu machen." Ihr künftiger Ex trifft seine neue Liebe auf dem Klo, und während er sich - viele Seiten später - zum Sabbatical überreden läßt, zieht Doro mit einer exaltierten Videokünstlerin in seine Luxusbude.

Engelhardt, ein Regisseur, springt während einer Einweihungsparty plötzlich von der Feuertreppe und bricht sich die Beine, Maren hat die Neigung, "angelesene Krankheitsbilder sofort auf sich zu beziehen" und trägt ihre Krisen zur Therapeutin: "Ich bin so gut wie nie 'normal drauf', wissen Sie, wie anstrengend das ist?" Weshalb sie sich auf spirituelle Wege begibt. Phileas ist Musiker und auf dem Ego-Trip. Und Ariane hat zwei Kinder mit zwei Männern, ihre große Liebe aber ist der Mann zwischen diesen beiden. Von ihm träumt sie.

Künstlerniveau

Es sind mehr oder weniger Kunstschaffende, Menschen also mit einem gewissen Niveau und dem Hang zu Selbstverwirklichung und Narzissmus, in der Regel alles andere als spießiges Mittelmaß. Meinen sie. Clemens wird genau deshalb verlassen – Mittelmaß trotz bürgerlicher Qualitäten und gesicherter Existenz. Zählt alles nicht in diesem großstädtischen Wechselbad enttäuschter Träume und längst fälliger Desillusionierungen. Die Midlife Crisis nistet sich in der Seele ein, und irgendwann erwischt sie jeden.

Patchwork

Jackie Thomae erzählt wahre und verrückte Geschichten von "Typen", die zwar auch Klischees erfüllen, aber keine Klischeefiguren sind. Mit großer Genauigkeit beobachtet sie die Gefühle einer urbanen Generation im Patchwork-Leben - pointenreich, unterhaltsam und klug.
(Christiane Schwalbe)

Jackie Thomae *1972 in Halle/Saale, Journalistin und Fernsehautorin, lebt in Berlin

Jackie Thomae "Momente der Klarheit"
Roman, Hanser Berlin 2015, 288 Seiten, 19,90 Euro
eBook 15,99 Euro

Zusätzliche Informationen