Neue Bcher

Tim Krohn
Erich Wyss übt den freien Fall
Band 2 der Serie "Menschliche Regungen"

Es ist ein ehrgeiziges Projekt, das sich Tim Krohn vorgenommen hat: Knapp 1000 menschliche Regungen will er in einer Art Enzyklopädie beschreiben, die Gefühle kann man sich samt dazu passender Geschichten bei ihm kaufen. Das Projekt wird mit einem großangelegten Crowdfunding finanziert.

 

Tim Krohn, Erich Wys übt den freien Fall, Galiani BerlinWie eine Großfamilie

Im ersten Band hat er uns auf sehr vergnügliche Art und Weise mit den Bewohnern eines Mietshauses in einer Genossenschaftssiedlung in Zürich bekannt gemacht und dabei immerhin schon 65 höchst unterschiedliche Regungen abgearbeitet, gefühlt von ganz normalen Menschen, die in diesem Mietshaus in der Röntgenstraße eine Art Großfamilie bilden, deren Mitglieder sich im zweiten Band noch ein Stück näher kommen. Ein überaus engagierter neuer Hausmeister tritt auf, Paul hat den Kopf voller Ideen, wie man das Leben so mitmenschlich und normal wie möglich, dabei aber auch so sozial verträglich geregelt wie nötig ordnen könnte. Er scheitert schnell an der Familie Costas, die ihre Familie zu Besuch und die Hausmeisterwohnung okkupiert hat und den Tagesablauf des ganzen Hauses prägt:
"Oben schrien die Alten, unten die Kinder. Dann zogen die Kinder um nach oben und wenn sie dort durch die Wohnung rannten, rutschten auf dem Tisch die Gläser. Nachts liebten die Costas sich auf dem Balkon, tagsüber grillten sie, oder die Kinder veranstalteten Wasserbombenschlachten im Hof. Pit und Petzi hatten Arbeiten zu schreiben. Pit steckte sich einfach Stöpsel in die Ohren, drehte die Musik auf und war sofort in seiner eigenen Welt."

Kampf um die Existenz

Schauspielerin, Lebenskünstler, Frauenschwarm, Träumer und Realisten leben unter einem Dach: Das Rentnerehepaar Wyss kommt mit einem Alters-WG-Projekt in arge finanzielle Schwierigkeiten, die alleinerziehende Mutter Julia bangt als schlecht bezahlte Lektorin ständig um ihre Existenz, ihre kleine Tochter Mona verliebt sich in den sympathischen Moritz – das tun aber auch erwachsene Frauen. Herr Brechbühl, der pensionierte Tramfahrer, sucht nicht mehr nach einer Katze, dafür die Nähe der esoterischen Nachbarin Edith-Samyra, die sich von Schweißfüßen nicht abschrecken lässt, und die Schauspielerin Selina streitet mit ihrem Regisseur um ein neues Filmprojekt, in dem auch die Bilder von 9/11 nicht ausgespart werden und Grundsätzliches über Amerika und den Kapitalismus einfließen sollen:
"Im weltweiten Kampf gegen den Terrorismus wird Amerika natürlich den Ton angeben, weil die USA am meisten Geld reinstecken können und am meisten zu verlieren haben. … Ich denke auch, der Markt wird weltweit nochmals massiv amerikanisiert werden. Und der Markt ist die eigentliche Macht, denn er hält den Westen zusammen."

Individuelle Energien

Das pure pralle Leben herrscht in diesem Haus, dessen Versuchungen sich der neue Hausmeister dann doch nicht gewachsen fühlt und lieber das Handtuch wirft. Ordnung ist hier nur schwer herzustellen, dazu sind die individuellen Energien zu stark, hier lebt jeder mal nahe am Rande der Existenz, manchmal mittendrin. Tim Krohn zeichnet augenzwinkernd, doppeldeutig und kurzweilig elf liebenswerte, verschrobene und sehr eigenwillige Charaktere, auf deren weitere Lebensgeschichte man gespannt sein darf: Im Frühjahr folgt Band drei.
(Christiane Schwalbe)

Tim Krohn, *1965 in Wiedenbrück/Westfalen, Autor von Prosatexten, Dramen und Hörspelen, lebt seit seiner Kindheit in der Schweiz

Tim Krohn "Erich Wyss übt den freien Fall"
Band 2 der Serie "Menschliche Regungen"
Galiani Berlin, 496 Seiten, 24 Euro
eBook 19,99 Euro

Weiterer Buchtipp zu Tim Krohn
"Herr Brechbühl sucht eine Katze" - Band 1 der Serie "Menschliche Regungen"

Zusätzliche Informationen