Neue Bcher

John von Düffel
Goethe ruft an

Dass Schriftsteller gelegentlich über die Nöte der Schriftstellerei schreiben müssen, ist unmittelbar einsichtig. Es ist schließlich ihr Brotberuf. Für einige ist es auch der Sekt-und-Kaviar-Beruf, wenn man so will: für die paar Großen, Super-Erfolgreichen, Viel-Verdienenden, gewissermaßen die Titanen des Literaturbetriebs.

 

John von Düffel, Goethe ruft an, Roman, Dumont VerlagSchreibseminar im schicken Hotel

In John von Düffels köstlichem neuen Roman trägt ein solcher Literaturtitan den Spitznamen "Goethe". Er ist der berühmte Kollege des Ich-erzählenden, eher kümmerlich-erfolglosen Autors, welcher mit lauter Antiheld-Attributen zum Helden des Buches werden darf.
Der Antipode Goethe ist im Roman nie persönlich, sondern nur als Anrufer präsent, der den Erfolglosen bittet, er möge ihn als Kursleiter eines Schreibseminars in einem schicken Hotel vertreten, denn er selber müsse, ganz wichtig! zur Buchvorstellung nach China.

Run auf Goethes Erfolgsformel

Goethes charmante Assistentin Frau Eckermann bringt unserem Autor die Kursunterlagen, genauer gesagt, eine Mappe, in der Goethe seine Formel für erfolgreiches Schreiben niedergelegt hat. Vorsicht! Es ist ein Original und darf keinesfalls von Dritten eingesehen werden!
Der Schreibkurs beginnt unter kuriosen Umständen. Teilnehmer: der Literaturkritiker Schwamm, der ein Riesenproblem mit "Ersten Sätzen" hat, ferner das dilettierende Ehepaar Rottenmeier und die in einer Wolke von Sinnlichkeit wandelnde, auflagenstarke Schmonzettenautorin Hedwig, die so furchtbar gern das "Tiefschreiben" lernen würde. Ein mysteriöser fünfter Teilnehmer ist noch nicht angereist. Die erste Kursstunde am Hotelpool beginnt, alle sind begierig auf Goethes Erfolgsformel, aber leider hat unser Kursleiter keine Zeit gehabt, zur Vorbereitung in die berühmte Mappe zu schauen...

Hinreißend komisch

Was John von Düffel ("Vom Wasser", "Schwimmen") zum Thema Schreiben zwischen E und U so alles einfällt, ist hinreißend komisch. Sehr schnell fühlt man sich als Leser einbezogen: Denn die Probleme des Autors sind ja doch auch immer die des Lesers. Ein Buch wie gemalt für die Freunde wunderbar ironischer Sprache. Und wie so oft bei Düffel: Auch das Wasser und das Schwimmen kommen nicht zu kurz. Viel Vergnügen!
(Gabi von Alemann)

John von Düffel *1966 in Göttingen, Schriftsteller, Dramaturg, lebt in Potsdam

John von Düffel "Goethe ruft an"
Dumont Verlag 2011, 318 Seiten, 19,99 Euro, eBook 15,99 Euro

Zusätzliche Informationen