Neue Bcher

Justin Cartwright
Geld anderer Leute

"Das Geld anderer Leute" liegt auf der Bank. Im neuen Roman des Briten Justin Cartwright liegt es auf der kleinen, feinen, so traditionsreichen wie snobistischen englischen Privatbank Tubal & Co., mitten im Bankenviertel der Londoner City.

JUSTIN CARTWRIGHT, Das Geld anderer Leute, Verlag BloomsburySir Harry Trevelyan-Tubal, der Seniorchef, hat sich im Alter nach Antibes in seine schicke Mittelmeervilla zurückgezogen, umsorgt von seiner langjährigen Privatsekretärin. Seine Frau Fleur vergnügt sich in London heimlich mit einem Rugby-Spieler. Julian, der Sohn, leitet jetzt die Bank – und hat sich mit einem Hedge-Fonds dramatisch verspekuliert.

Geschönte Bilanzen

Die Bank ist kurz vor der Pleite, Julian plant heimlich den Verkauf. Sir Harry darf nicht davon erfahren, die Bank ist immerhin 300 Jahre alt. Und dem potenten Kunden, einer US-amerikanischen Großbank, muss man unbedingt ein gesundes Unternehmen präsentieren.

Riesige Summen werden verschoben, die Bilanzen geschönt. Fleurs Ex-Ehemann Artair MacCleod, ein verkrachter Theatermann in Cornwall, erhält plötzlich sein gewohntes Stipendium aus der Tubal-Familienstiftung nicht mehr. Die Presse wird aufmerksam. Ein mysteriöser Informant meldet sich mit Insiderwissen. Der Deal mit den US-Bankern ist bedroht. Aber als Direktor eines renommierten Bankhauses hat Julian gute Beziehungen, bis in Regierungskreise hinein. Mit alldem wird deutlich: Liebe Leser, macht euch keine Illusionen, was die Perspektiven zur Lösung der gegenwärtigen Banken- und Finanzkrisen angeht!

Gesellschaftsroman mit Thriller-Spannung

Das Geld anderer Leute ist ein brillant konstruierter Gesellschaftsroman, er verknüpft den Niedergang einer Familie mit Banken-Ethos und Thriller-Spannung. Wie schon im Vorgänger (Das Glücksversprechen, 2006) entwickelt Justin Cartwright seine Romanhandlung mit Humor, Differenziertheit und Empathie.
Man spürt: Dieser Autor mag die Figuren, die er erfindet. Er kann sich wunderbar in sie hineindenken. Sie sind unsicher, habgierig, skrupellos, sie sind desorientiert, komisch und liebenswert, kurz: widersprüchlich – wie lebendige Menschen. Ganz großes Kino! Vielen Dank, Mr. Cartwright.
(Gabi von Alemann)

Justin Cartwright *1945 in Südafrika, britischer Schriftsteller und Regisseur, lebt in London

Justin Cartwright "Das Geld anderer Leute"
Bloomsbury Verlag 2011, 349 Seiten, 22,90 Euro
Taschenbuch (Dez. 2012) 9,99 Euro, eBook 8,49 Euro

Zusätzliche Informationen