Internationale Romane

Xifan Yang, Als die Karpfen fliegen lernten, HanserXifan Yang
Als die Karpfen fliegen lernten
China am Beispiel meiner Familie

Xifan Yang ist in China geboren, mit vier Jahren nach Deutschland gekommen und in Freiburg aufgewachsen. Lange wollte sie von ihrer Heimat nichts wissen, inzwischen lebt sie als Journalistin und Autorin wieder in China, in Shanghai. Für die Chinesen ist sie eine "Banane" - außen gelb und innen weiß.

Davide Longo, Der Fall Bramard, Rowohlt 2015, KriminalromanDavide Longo
Der Fall Bramard

Corso Bramard ist ein schweigsamer Mann mit schmerzhafter Vergangenheit. Vor mehr als zwanzig Jahren war er einem Ritualmörder auf der Spur, und als er ihm zu nahe kam, wurde seine Frau zum letzten Opfer.

Amos Oz, Judas, Roman, Suhrkamp 2015Amos Oz
Judas

Ein verzweifelter junger Student will Jerusalem verlassen, wird jedoch durch eine Anzeige ins Haus eines alten, gehbehinderten Mannes und seiner Schwiegertochter Atalja geführt, der einen Gesprächspartner und Helfer sucht.

Milan Kundera, Das Fest der Bedeutungslosigkeit, HanserMilan Kundera
Das Fest der Bedeutungslosigkeit

Sechs Personen haben ihren Autor, ihren "Meister" gefunden – Männer unterschiedlichen Alters, verknüpft durch mehr oder minder zufällige Begegnungen im Jardin du Luxembourg, im Bistro und auf einem Abendempfang.

AYELET GUNDAR-GOSHEN, Löwen wecken, Roman, Kein & AberAyelet Gundar-Goshen
Löwen wecken

Kein Kratzer an Dr. Etan Griens neuem Jeep, aber der Mensch, den er nachts angefahren hat, stirbt. In Panik fährt der Neurologe nach Haus und lässt den Mann an der Wüstenpiste liegen – und damit beginnt eine außergewöhnliche Geschichte, die Ayelet Gundar-Goshen sprachgewaltig komponiert.

STEFAN HERTMANS, Der Himmel meines Großvaters,  HanserStefan Hertmans
Der Himmel meines Großvaters

1914 marschieren die Deutschen ins neutrale Belgien ein, um von hier aus Frankreich zu besiegen. An der Yser-Front in Westflandern kämpfte auch Stefan Hertmans Großvater Urbain, Sohn eines Kirchenmalers, der den Himmel über alles liebte.

LAVANYA SANKARAN, Die Farben der Hoffnung, Roman, DiogenesLavanya Sankaran
Die Farben der Hoffnung

In kaum einem anderen Land prallen soziale Gegensätze so hart aufeinander wie in Indien – Tradition und Moderne, Religiosität und Fortschrittsglaube, Armut und Reichtum sorgen zunehmend für kaum überwindbare Konflikte und ziehen tiefe gesellschaftliche Gräben durchs Land.

ISMAIL KADARE, Die Pyramide, Roman Ismail Kadare
Die Pyramide

Drei Pyramiden stehen in Gizeh – die größte von ihnen und zugleich die höchste der Welt ist die Cheops-Pyramide. Sie ist auch die älteste. Cheops wollte ursprünglich gar kein Grabmal für sich bauen lassen, aber:

LEONARDO PADURA, Ketzer, Roman, Unionsverlag Leonardo Padura
Ketzer

Drei Bücher in einem, geordnet nach den biblischen Namen Daniel, Elias und Judith, und ans Ende setzt Leonardo Padura eine kleine Pointe unter dem Titel 'Genesis'. Daniels Geschichte führt ins Havanna der Jahre 1939 bis 1958; hier wartet der junge Jude aus Deutschland auf die MS Louis, die 937 jüdische Flüchtlinge aus Deutschland an Bord hat.

MARCEL MÖRING, Im Wald, Roman, Luchterhand Marcel Möring
Im Wald

Marcus Kolpa ist Schriftsteller – ein berühmter sogar, denn er hat einen Weltbestseller geschrieben, existentielle Sorgen gibt es nicht mehr. Glücklich ist Marcus Kolpa deshalb nicht, höchstens sorgenfrei.

Margriet de Moor, Mélodie d'amour, Roman, Hanser Margriet de Moor
Mélodie d'amour

Liebe kennt keine Gnade, Liebe ist bedingungslos, ein machtvolles Gefühl, das uns tragen oder quälen kann, beglücken oder verstören. Die Liebe ist seit langem das Thema von Margriet de Moor. Aber auch der Tod.

Markus Zusak, Die Bücherdiebin, Roman Markus Zusak
Die Bücherdiebin

Ausgerechnet das "Handbuch für Totengräber", das sie nach der Beerdigung ihres kleinen Bruders aus dem Schnee fischt, wird ihr erstes Lesebuch. Der Bruder hat es nicht geschafft, Liesel kommt allein zu Pflegeeltern nach Bayern, 1939.