Neue Bcher

Lot Vekemans
Ein Brautkleid aus Warschau

Wege, die sich kreuzen, und drei Blickwinkel auf eine schwierige Geschichte: Marlena flüchtet vor ihrer strengen Mutter aus Polen in die Ehe mit einem niederländischen Bauern, Andries, denn sie ist schwanger, von ihrer großen Liebe, Natan, einem jungen Juden aus New York.

 

Lot Vekemans, Ein Brautkleid aus Warschau, Roman, WallsteinSchicksal der Emigranten

Nach Jahren kehrt sie mit ihrem achtjährigen Sohn zurück.
"Es war die gleiche Reise, die ich vor vielen Jahren in umgekehrter Richtung gemacht hatte. Damals wusste ich nicht, was mich erwartete, und in gewisser Weise galt das auch für diese Fahrt. Vielleicht ist das das Schicksal aller Emigranten. Man reist immer mit dem Gefühl, nicht zu wissen, ob man nun weggeht oder zurückkehrt."
Glücklich ist sie, zurück zu sein, "als hätte ich jahrelang den Atem angehalten und als drängte die verborgen gehaltene Luft nun endlich nach draußen."
Doch ihr Sohn Stan vermisst Andries, der ihm ein guter Vater war, und verfällt in monatelanges Schweigen.

Verschlossenes Herz

Andries Geschichte erzählt von seiner Liebe zu diesem Kind und seinem genügsamen Leben. Er, ein Mann mit "verschlossenem Herzen", in das man, wie sein Anwalt sagt, ebenso schwer hinein- wie wieder herauskommt, erkennt, was mit ihm geschehen ist:
"Man kann mir vorwerfen, dass ich keine einzige wichtige Entscheidung in meinem Leben selbst getroffen habe. Als mein Vater noch lebte, war er derjenige, der mein Leben bestimmte. Danach war es meine Schwester … Als sei ich ein Land oder eine Stadt, die man besetzen und verwalten könnte."

Briefe des Geliebten

Die Autorin beschreibt, was passiert, wenn man sich bewegt. Der freundliche, stille Mann ringt sich zu einer Reise nach Polen durch, um seinen angenommenen Sohn nicht im Stich zu lassen. Marlena nahm zwar eingangs das Heft des Handelns in die Hand, doch die Konsequenzen waren nicht unbedingt glücklich. Erst der Blickwinkel des dritten Protagonisten, der in Polen blieb, wirft Licht auf das, was wirklich geschah. Szimon, der Onkel von Natan hatte damals verhindert, dass Marlena die Briefe ihres Geliebten erhielt.
"Insgeheim hoffte ich, Marlena würde Natan vergessen, jetzt, wo er weg war. Vielleicht würde die Entfernung ihr verliebtes Herz abkühlen. Vielleicht würde sie einsehen, dass die Affäre in das Kapitel Sommerliebe gehörte. Nicht mehr und nicht weniger. Aber ihre vielen Anrufe und Fragen, ob wir schon Post von Natan bekommen hätten, ließen etwas anderes ahnen."

Schicksalhaftes Verhängnis

Die vielfach preisgekrönte Theaterautorin Lot Vekemans baut die Konflikte ebenso dezent wie berührend zu einem schicksalhaften Verhängnis auf, das den miteinander durch Fehlentscheidungen verbundenen Menschen scheinbar wenig Spielraum lässt. Eine verlorene Liebe lässt sich nicht wieder zurückholen, und alle Optionen ziehen Konsequenzen nach sich, mit denen sie nicht rechnen konnten. Wie sie aber dennoch die Liebe zum Ariadnefaden werden lässt, mit dessen Hilfe sich aus dem Labyrinth der Lügen und Ängste herausfinden lässt - mit offenem Ausgang -, das ist ihr in diesem Romanerstling sehr glaubwürdig gelungen.
(Lore Kleinert)

Lot Vekemans *1965 in Oss/Holland, Geographin, Theaterautorin, Schriftstellerin

Lot Vekemans "Ein Brautkleid aus Warschau"
"Een bruidsjurk uit Warschau" aus dem Niederländischen
von Eva M. Pieper und Alexandra Schmiedebach
Roman, Wallstein 2016, 253 Seiten, 19,90 Euro
eBook 15,99 Euro

Zusätzliche Informationen