Neue Bcher

Dirk Bennewitz, Andrea Kubasch
Faszientraining mit Yin-Yoga

Nachhaltiger Stressabbau
Gegen Verspannungen und Rückenbeschwerden
Für einen rundum gesunden Körper

Physiotherapeuten wissen längst, wie wichtig die Faszien für unser Wohlbefinden und wie oft sie leider die Ursache für Gelenk- und Muskelprobleme sind. Sie zu lockern und wieder geschmeidig zu machen, um Schmerzen zu lindern und Verkrampfungen zu lösen, liegt im Trend. Auch Orthopäden haben sie buchstäblich neu entdeckt.

 

Dirk Bennewitz, Andrea Kubasch, Faszientraining mit Yin-Yoga, Lotos VerlagNicht eben leicht

Plötzlich reden alle von den lange vernachlässigten Faszien, also tun es auch Dirk Bennewitz und Andrea Kubasch und machen aus bekannten Yoga-Übungen ein "Faszientraining mit Yin-Yoga". Ein umfangreicher theoretischer Teil – für Anfänger nicht eben leicht zu verstehen – erklärt Yin und Yang und die speziellen Trainings, beschreibt die Entstehung von Verspannungen und erklärt die Rolle der Faszien.

Ein Weg unter vielen

Die beiden Autoren halten sich allerdings auch nicht zurück mit Versprechungen – das hört sich dann manchmal so an, als sei Faszienyoga der einzig mögliche Weg und könne Wunder vollbringen. Ärgerlich. Ganz abgesehen davon, dass man sich einen Foamroller anschaffen muss, um die Faszien wirkungsvoll zu trainieren.

Vorkenntnisse sind wichtig

Diese Art des Yoga – es gibt bekanntlich Hunderte Variationen - ist sicher ein Weg. Aber um ihn zu gehen, muss man schon eine gehörige Portion Vorkenntnisse mitbringen - theoretisch und praktisch. Sonst enden Full Saddle, Butterfly oder Shoelace nicht in einem rundum gesunden Körper, sondern in bösen Zerrungen.
(Christiane Schwalbe)

Dirk Bennewitz,  Andrea Kubasch "Faszientraining mit Yin-Yoga"
Lotos Verlag 2014, 152 Seiten, 16,99 Euro
Ebook 13,99 Euro

Zusätzliche Informationen