Neue Bcher

Dr. Stefan Siebrecht
Sanfte Medizin für Ihr Herz

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören hierzulande zu den sogenannten Volkskrankheiten und sind die häufigste Todesursache in der westlichen Welt, verursacht vor allem durch Rauchen, allzu üppige Ernährung, Bewegungsmangel und Übergewicht.

 

Stefan Siebrecht,  Sanfte Medizin für Ihr Herz, Via NovaSchulmedizin

In der Regel schlucken Patienten, die Probleme mit dem Blutdruck haben oder gar eine Herzschwäche, chemisch-pharmazeutische Mittel, oft über Jahrzehnte hinweg. Die Schulmedizin gilt als effektiv, Naturheilkunde bleibt häufig außen vor, denn Krankenkassen bezweifeln ihre Wirksamkeit und bezahlen lieber die teuren Pharmaprodukte, deren Wirkung unbestritten ist; aber auch die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen

Selbsthilfe

"Sanfte Medizin für ihr Herz" will andere Wege der Herzgesundheit aufzeigen und empfiehlt "wirkungsvolle Selbsthilfe" mit naturheilkundlichen Mitteln. Dazu gehören zunächst ganz einfache Empfehlungen, die längst zum Allgemeinwissen gehören: mehr Bewegung, keine Zigaretten, frisch gekochte Nahrung statt Fastfood, wenig Fleisch und fette Wurst.

Hausmittel

Bereits Hildegard von Bingen, Benediktinerin und Universalgelehrte, schwor im 12. Jahrhundert auf natürliche Heilmittel, zum Beispiel auf die Wirkung des mit dem Ingwer verwandten Galgant und auf ihren speziellen "Herzwein" aus Weißwein, Essig, Honig und Petersilie. Aber auch Weißdorn, Knoblauch und Cayenne sind wichtige "Hausmittel" i. S. der Herzgesundheit.

Vitalstoffe

Stefan Siebrecht beginnt mit der "herzgesunden Ernährung", klärt über gesättigte und ungesättigte Fettsäuren auf, über Omega 3, Transfettsäuren und gesunde Öle. Wichtige Informationen, verständlich formuliert, für Menschen, die es ernst meinen mit dem gesünderen Leben. Ein weiteres Kapitel widmet sich den sogenannten "Vitalstoffen" für's Herz, also Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen. Und da beginnt es kritisch zu werden, denn natürlich sind Vitamin D3, das Coenzym Q10 oder Magnesium wichtig für die Herzgesundheit.

Ganzheitlich

Aber der schnelle Griff zum Nahrungsergänzungsmittel ist sicher nicht die beste Lösung, vor allem sollte man nicht auf gut Glück irgendwelche Präparate schlucken, sondern anhand eines umfangreichen Blutbildes eventuelle Mangelerscheinungen überprüfen. Das bedeutet aber, den Hausarzt einzubeziehen und mit ihm die sanfte Medizin rund um das Herz zu besprechen.
Unter der Prämisse "Vorbeugen" ist dieses Buch vor allem für jene nützlich, die gesund bleiben wollen. Der Autor liefert Fakten und Hinweise für eine ganzheitliche Herzheilkunde, zu der nicht nur natürliche Heilmittel, Entspannung und Achtsamkeit gehören, sondern auch die richtigen Fragen an den (Haus)arzt!
(Rita Oehme)

Dr. Stefan Siebrecht "Sanfte Medizin für Ihr Herz"
Verlag Via Nova 2015, 200 Seiten, 18,70 Euro

Europäischer Tag der Herzschwäche vom 08.-10. Mai 2015.
Der "Europäische Tag der Herzschwäche" ist vor allem der Aufklärung gewidmet – über Herzschwäche und ihre Folgen, über Vorsorge und Therapie.

Zusätzliche Informationen