Internationale Romane

Han Kang, Weiß. Aufbau VerlagHan Kang
Weiß

Das erste Kind der Mutter starb zwei Stunden nach der Geburt, das Mädchen kam zwei Monate zu früh. Ein lebenslanges Trauma.

Elena Ferrante, Das lügenhafte Leben der Erwachsenen. Roman, SuhrkampElena Ferrante
Das lügenhafte Leben der Erwachsenen

Giovanna ist zwölf und Einzelkind, die Eltern sind Lehrer, die Familie wohnt in einer Eigentumswohnung im vornehmen Teil Neapels, geografisch und sozial also "oben" auf den Hügeln, im Rione Alto.

Victoria Mas, Die Tanzenden. Roman. Piper VerlagVictoria Mas
Die Tanzenden

Das Hôpital de la Salpêtrière ist im 19. Jahrhundert in Paris die wohl bekannteste psychiatrische Anstalt für Frauen. Aber hierher kommen nicht etwa nur Geistesgestörte oder seelisch Kranke.

Anuradha Roy, Der Garten meiner Mutter. Roman. LuchterhandAnuradha Roy
Der Garten meiner Mutter

"In meiner Kindheit war ich als der Junge bekannt, dessen Mutter mit einem Engländer durchgebrannt war. Der Mann war eigentlich Deutscher."

0895 nuruddin farah im norden der daemmerung kunstmannNuruddin Farah
Im Norden der Dämmerung

Er gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Afrikas, seine zahlreichen Romane thematisieren stets das Land seiner Geburt, Somalia, das er während der Diktatur Siad Barres verlassen musste.

Charlotte Wood, Ein Wochenende, Verlag Kein und AberCharlotte Wood
Ein Wochenende

"Niemand will einen, wenn man alt ist. Man musste vorher einen sicheren Hafen finden. Musste sich der Zukunft stellen, sich auf das Schlimmste vorbereiten. Vorhersehen, sich darauf einstellen, akzeptieren."

Michelle Winters, Ich bin ein Laster. Roman, Wagenbach BerlinMichelle Winters
Ich bin ein Laster

Vier Wurstsandwiches, ein Dutzend Dattelplätzchen und eine Thermoskanne Kaffee gab Agathe ihrem riesenhaften Mann, dem Lastwagenfahrer Réjean mit auf seine Angeltour, obwohl sie vermutete, dass er gar nicht zum Angeln fährt.

Sasha Filipenko, Rote Kreuze. DiogenesSasha Filipenko
Rote Kreuze

Rote Kreuze malt die über neunzigjährige Tatjana Alexejewna an die Türen ihrer Nachbarn in Minsk, um nach Haus zu finden, denn ihr Erinnerungsvermögen wird durch Alzheimer nach und nach zerstört. „Obwohl, wie’s aussieht, werde ich bald nicht mehr wissen, was sie bedeuten.“

Miljenko Jergović, Ruth Tannenbaum. Roman. Schöffling & Co.Miljenko Jergović
Ruth Tannenbaum

Über Ruth Tannenbaum, den für kurze Zeit gefeierten Kinderstar, die Shirley Temple des kroatischen Theaters, erfahren wir gleich zu Beginn, dass sie 1943 auf dem Weg nach Auschwitz ermordet wird.

Elena 
Ferrante, Tage des Verlassenwerdens. Roman. SuhrkampElena Ferrante
Tage des Verlassenwerdens

Seit fünfzehn Jahren verheiratet, gut situiert, zwei Kinder: Olga ist nicht berufstätig, wollte sich mal ganz dem Schreiben widmen, aber Haushalt und Familie hinderten sie daran, Schriftstellerin zu werden. Mario verdient das Geld – eine klassische Rollenverteilung.

Erik Fosnes Hansen, Ein Hummerleben. Roman. Kiepenheuer & WitschErik Fosnes Hansen
Ein Hummerleben

Sedd ist dreizehn und lebt mit seinen Großeltern in ihrem Grandhotel in den norwegischen Bergen, fernab üblicher Touristenpfade. Die Gäste werden weniger, die verlockenden Reiseziele im Süden machen es Direktor Zachariassen schwer, den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Maria Kjos Fonn, 
Kinderwhore. Roman. CulturbooksMaria Kjos Fonn
Kinderwhore

"Warum schlafe ich mit so vielen Männern, dachte ich, es gefällt mir doch gar nicht. Es gefällt mir nicht. Das war ein seltsamer Gedanke. Als ob ich eine Wahl hätte. Über meinem Bett hing das Plakat von Courtney Love. When I grow up I wanna be a kinderwhore. Ich nahm es ab."